Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Lügde: Weitere Zeugenaussagen im Untersuchungsausschuss des Lügder Missbrauchsfalls

Im Untersuchungsausschuss des Landtages werden heute weitere Zeugen im Lügder Missbrauchsfall befragt. Es sollen drei Menschen aussagen, die das Pflegekind aus Hameln-Pyrmont des Haupttäters sozialpädagogisch betreut haben. Die Zeugen sollen den mittlerweile verurteilten Andreas V. und das Kind in der Zeit zwischen Oktober 2016 und April 2018 besucht haben. Im April 2018 soll dann einer der Mitarbeiter der Familienhilfe des Hameln-Pyrmonter Jugendamts eine Kindeswohlgefährdung gemeldet haben. Aufgedeckt wurde der Lügder Kindesmissbrauchsskandal aber erst Ende 2018. Auch weitere Warnungen seien in dieser Zeit bei den Behörden und der Polizei eingegangen und nicht weiter verfolgt worden. So hatte eine Mitarbeiterin vom Jobcenter nach eigenen Angaben schon zwei Jahre vorher vergeblich versucht, auf ihren Missbrauchsverdacht gegen den Pflegevater aufmerksam zu machen.

Lippe: 740 bestätigte Coronafälle

Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 740 bestätigte Coronafälle – damit sind zwei weitere Infektionen bekannt. 648 Personen sind wieder genesen, elf mehr als noch am Vortag. 29 Personen sind verstorben. Somit sind aktuell 63 Personen in Lippe mit dem Coronavirus infiziert. Seit dem 6. März wurden bisher 12.733 Abstriche von mobilen Teams und im Diagnostikzentrum genommen. 

Lügde: Bewerbungen für Heimatpreis noch möglich

Für den Lügder Heimat-Preis sind noch bis Ende Mai Bewerbungen möglich. Wer ein Projekt oder eine Projektidee hat, der kann seine Bewerbung bis zum 29. Mai an die Stadt Lügde schicken. Es kommen Projekte infrage, die sich mit der Förderung generationsübergreifender Initiativen, der Förderung von Kinder- und Jugendarbeit oder der Förderung des gesellschaftlichen und sozialen Zusammenseins sowie kultureller Impulse beschäftigen. Das Projekt muss zudem im Stadtgebiet von Lügde verortet sein und im Jahr 2020 durchgeführt werden. Ausgelobt ist ein Preisgeld von insgesamt 5.000 Euro.

Lippe: 737 Coronafälle - deutliche Auswirkungen der Pandemie beim Jobcenter

Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 737 bestätigte Coronafälle. 602 Personen sind wieder genesen. 29 Personen sind verstorben. Somit sind aktuell 106 Personen in Lippe mit dem Coronavirus infiziert. Da am Sonntag keine neuen Infektionszahlen ausgewertet wurden, entsprechen diese den Zahlen des Vortags. Seit dem 6. März wurden bisher 12.336 Abstriche von mobilen Teams und im Diagnostikzentrum genommen.

Die Folgen der Corona-Pandemie sind auch beim Jobcenter Lippe unverkennbar: Seit Mitte März lässt sich ein deutlicher Anstieg der Antragszahlen auf Arbeitslosengeld II feststellen. Teilweise haben sich die Neuanträge pro Woche verdoppelt. Wurden Anfang März noch 90 Anträge gestellt, waren es zwei Wochen später knapp 200. Gründe für die Hilfebedürftigkeit sind durch die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise eintretende Arbeitslosigkeit ohne oder mit nicht ausreichendem Anspruch auf Arbeitslosengeld I, Kurzarbeitergeld und Selbstständige, deren Selbstständigkeit noch nicht so gefestigt war, sodass Krisenzeiten finanziell länger überbrückt werden könnten. 

Weserbergland: Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 737 bestätigte Coronafälle – damit sind fünf weitere Infektionen bekannt

569 Personen sind wieder genesen, vier mehr als noch am Vortag. 29 Personen sind verstorben. Somit sind aktuell 139 Personen in Lippe mit dem Coronavirus infiziert. In Lügde sind von den bisher neun bestätigten Corona-Infizierten mittlerweile alle wieder genesen. Seit dem 6. März wurden bisher 12.068 Abstriche von mobilen Teams und im Diagnostikzentrum genommen.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Home von Nickelback

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv