UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Lügde: Mehr als ein Mitläufer im Missbrauchsfall?

Im Missbrauchsfall von Lügde-Elbrinxen galt ein 35-jähriger Mann aus Steinheim zunächst als Mitläufer - im Zuge der Ermittlungen scheint sich ein anderes Bild zu ergeben. Dem 35-Jährigen werden 162 Taten an 17 Kindern vorgeworfen. Dem Bericht eines Recherchenetzwerkes zufolge soll sich der Mann über einen Zeitraum von zwanzig Jahre an verschiedenen Orten an Kindern vergangen haben. Die ersten Taten hätte er demnach bereits als Jugendlicher begangen. Auch in seinem Fall soll es bereits vor Jahren Hinweise auf Kindesmissbrauch gegeben haben.

Elbrinxen: Dritte Anklage zu Missbrauchsfällen erhoben

Im Fall des Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz in Lügde-Elbrinxen hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen dritten Tatverdächtigen erhoben. Nach den Erkenntnissen der Ermittler soll der 34-jährige Mann aus Steinheim bei Höxter ebenfalls Kinder auf dem Campingplatz missbraucht und dabei gefilmt haben. Das Landgericht hat bislang 16 mutmaßliche Opfer als Nebenkläger zugelassen. Die Untersuchungshaft gegen den Hauptverdächtigen wurde verlängert. Er bleibt bis Prozessbeginn im Gefängnis. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 56-Jährigen 293 Fälle vor.

Lügde: Neuer Leiter für Pastoralverbund

Der Pastoralverbund Südlippe-Pyrmont bekommt einen neuen Leiter. Zum 1. September wird Stefan Schiller das Amt übernehmen und ins Pfarrhaus in Lügde einziehen. Der 40-Jährige ist zurzeit noch im Pastoralverbund Hamm-Mitte-Westen tätig.

Lügde: Die ersten Anklagen im Fall Lügde sind raus: Dauer-Camper Andreas V. ist in 293 Fällen angeklagt

Es geht um sexuellen Missbrauch von Kindern und schweren sexuellen Missbrauch von Kindern. Außerdem soll er Kinderpornos besessen haben. Im Dezember 2018 soll er nach Angaben der Staatsanwaltschaft 879 Kinderpornos gehabt haben. Die Taten soll Andreas V. im Sommer 1998 und seit Anfang 2008 bis Dezember 2018 auf dem Campingplatz "Eichwald" in Lügde-Elbrinxen begangen haben. Es geht um 22 Opfer, die zum Zeitpunkt der Taten alle minderjährig gewesen sein sollen. In 226 der 293 angeklagten Fällen soll der Mann mit zehn Kindern Sex gehabt haben oder sexuelle Handlungen an ihnen vorgenommen haben. In einem Fall soll er zwei Kinder dazu gedrängt haben, sich gegenseitig zu missbrauchen.  Der Angeschuldigte Heiko V. aus Stade wird unter anderem angeklagt in zwei Fällen schweren sexuellen Missbrauch von Kindern in Auftrag gegeben zu haben. Außerdem soll auch Heiko V. Kinder- und Jugendpornos besessen haben. Bei ihm wurden bei seiner Verhaftung fast 43.000 entsprechende Dateien gefunden. Das Landgericht Detmold prüft jetzt die Zulassung der Anklagen zur Hauptverhandlung.

Lügde: Viel Betrieb in Storchenstation

10 Paare sind derzeit in der Storchenstation in Elbrinxen.Storchenpfleger Rolf Klinge rechnet mit bis zu 20 Jungtieren in diesem Jahr. Das Wetter sei für die Aufzucht der Jungstörche derzeit nicht ideal, so Klinge.Bis Mitte August werden die Alt- und Jungstörche in Elbrinxen bleiben. Dann treten sie ihre Reise in den Süden an.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
Persona Gone Missing von Eskobar

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv