Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Lippe: 230 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Lippe

Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 230 bestätigte Corona-Fälle – damit sind 26 weitere Infektionen bekannt. In Lügde gibt es jetzt 6 Fälle.

15 Personen sind wieder genesen, eine Person ist verstorben. Das gab der Kreis Lippe am Donnerstag bekannt. Seit dem 6. März wurden bisher insgesamt 3259 Abstriche von mobilen Teams und im Diagnostikzentrum genommen.

Lippe: Neue Corona Infizierte in Lippe

Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 158 bestätigte Coronafälle – damit sind gegenüber dem Vortag 20 weitere Infektionen bekannt. Zwei Personen sind wieder genesen, ein Erkrankter ist verstorben. In Lügde gibt es aktuell einen Infizierten.

Lügde: Rathaus arbeitet nur noch im Schichtbetrieb - alle Veranstaltungen abgesagt

Auch in Lügde wirkt sich das Coronavirus auf den Rathausbetrieb und die Politik aus. Ab Montag wird im Rathaus einen wöchentlich wechselnder Schichtbetrieb eingerichtet, um die Arbeitsfähigkeit möglichst voll zu gewährleisten, teilte der Bürgermeister mit. Ab sofort 14.03. sind auch alle öffentlichen Veranstaltungen untersagt. Einzelheiten sind auf der Internetseite des Rathauses zu finden. Dort stehen auch Hinweise des Landes zur Schließung der Schulen und Kindertagesstätten. Bis zum Ende der Osterferien gibt es keine politischen Sitzungen. Auch die Ratssitzung am Montag fällt aus.

Detmold/Lügde: Ermittlungen gegen Behördenmitarbeiter eingestellt

In Zusammenhang mit den Missbrauchsfällen in Lügde-Elbrinxen sind die Ermittlungen gegen Behördenmitarbeiter eingestellt worden. Das teilt die Staatsanwaltschaft Detmold mit. Die Ermittlungen gegen Mitarbeiter der Polizei Lippe, der Jugendämter Hameln-Pyrmont und Lippe, sowie gegen vom Jugendamt beauftragte Familienhelfer hätten nicht zu einem hinreichenden Tatverdacht geführt, heißt es zur Begründung. Auf dem Campingplatz in Elbrinxen waren über Jahre Kinder missbraucht worden. Zeugen hatten kritisiert, mit ihren Hinweisen auf den mittlerweile verurteilten Haupttäter bei den Behörden kein Gehör gefunden zu haben. In Bezug auf Hameln-Pyrmont wurden die Ermittlungen gegen sechs Beschäftigte und den Leiter des Jugendamtes geführt.

Lügde/Northeim: Weitere Festnahme im Missbrauchsfall

Die Ermittlungen zum sexuellen Kindesmissbrauch in Lügde in Nordrhein-Westfalen haben zu einer weiteren Festnahme geführt. Beschuldigt wird ein 48-jähriger Mann aus dem Kreis Northeim. Dem Mann wird schwerer sexueller Missbrauch von Kindern in drei Fällen vorgeworfen. Zuständig für das Verfahren ist inzwischen die Staatsanwaltschaft Göttingen. Sie teilte auf Anfrage mit, dass gegen den Mann Haftbefehl erlassen wurde, wegen dringenden Tatverdachts. Nach Informationen von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung soll der Verdächtige mit Andreas V. befreundet gewesen sein, einem der Haupttäter vom Campingplatz in Lügde. Die beiden sollen nach Angaben von Zeugen zusammen Ausflüge unternommen haben, auch in Begleitung von Kindern. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Göttingen gibt es bisher keine Hinweise darauf, dass der Verdächtige Taten zusammen mit Andreas V. ausgeübt haben könnte. Ermittelt wird jetzt auch, ob der Mann aus Niedersachsen den Missbrauch von Kindern auf Video aufgezeichnet hat und ob es noch weitere Opfer gibt. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurde Beweismaterial sichergestellt, das jetzt ausgewertet wird. Wie genau die Ermittler auf den Mann aus Niedersachsen aufmerksam wurden, ist unklar.

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
Keep Me Up von Michael Schulte

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv