Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Lügde: Fichtenbestand geschrumpft

Stürme, die Trockenheit und der Borkenkäfer: drei Probleme, die den Nadelbäumen, insbesondere der Fichte, zu schaffen machen. Auch in Lügde ist der Bestand der Fichten in den letzten Jahren dramatisch geschrumpft, sagt Lügdes Forstbetriebsbeamter Dietmar Blum. Der Fichtenbestand in Lügdes Wäldern ist in den letzten Jahren von 85 Hektar auf 20 Hektar zurückgegangen. Das hat zur Folge, dass mehr Holz auf dem Markt ist und die Preise sinken. Das bedeutet im laufenden Jahr ein Minus von voraussichtlich 60.000 Euro für den Forstbetrieb in Lügde. Die Fichte war in der Vergangenheit vor allem deshalb so beliebt, weil sie als Wirtschaftsbaum geeignet war. Deshalb müsse in Zukunft überlegt werden, ob und wie viele Nadelbäume gepflanzt werden sollen, um die Forst wirtschaftlich betreiben zu können.

Lügde: Rathaus schließt ab Montag

Nach vorheriger Terminabsprache können wichtige Angelegenheiten weiterhin persönlich im Rathaus erledigt werden Aufgrund der steigenden Infektionszahlen und der von der Bundeskanzlerin und den Regierungschefinnen und Regierungschefs getroffenen Beschlüsse, hat die Stadt Lügde entschieden das Rathaus ab Montag, den 2. November bis auf weiteres für den Publikumsverkehr zu schließen. Die Bürgerinnen und Bürger werden darum gebeten ihre Anliegen mit den jeweiligen Ansprechpartner:innen per Email oder telefonisch abzustimmen. Die Kontaktdaten sind unter www.luegde.de/ansprechpartner online verfügbar oder können telefonisch über die zentrale Rufnummer 05281- 77080 angefragt werden. Darüber hinaus können wichtige Angelegenheiten nach vorheriger Terminabsprache auch weiterhin persönlich im Rathaus erledigt werden. Weiterhin weist die Stadt Lügde darauf hin, dass ab Montag sämtliche städtische Sporthallen und Sportstätten bis auf weiteres für den Vereinssport geschlossen wer-den. Weitere Informationen zum Thema Corona und zu den Maßnahmen in Lügde sind online verfügbar unter www.Luegde.de/corona

Lippe: Corona-Warnwert überschritten, zusätzliche Schutzmaßnahmen eingeführt

Im Landkreis Lippe gibt es Stand gestern Nachmittag 172 bestätigte Fälle einer Coronainfektion – damit überschreitet Lippe den Warnwert von 35 Infektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. Die sogenannte Inzidenzzahl in Lippe liegt damit aktuell bei 40,9, gemessen an der tagesaktuellen Statistik des Kreises. Ab einem Wert von 35 Infektionen gibt die Coronaschutzverordnung vor, entsprechend konkrete Schutzmaßnahmen in die Wege zu leiten, damit das Virus eingedämmt wird. Zu den seit Donnerstag geltenden Regeln gehören also nun das Tragen der Mund-Nase-Bedeckung auch an Sitzplätzen bei Konzerten oder Sportveranstaltungen und dass nur noch maximal 50 Personen zusammen Feste wie Hochzeiten oder Taufen feiern dürfen. Außerdem sind derzeit alle Religionsgemeinschaften aufgerufen, ihre Hygienekonzepte für beispielsweise Gottesdienste zu überarbeiten und anzupassen. Aber, eine gute Nachricht gibt es: Trotz steigender Zahlen im Kreis Lippe, die Stadt Lügde ist aktuell coronafrei. Die zuletzt 11 bestätigten Infizierten sind mittlerweile genesen.

Lügde: Energieberatung im Rathaus

Am nächsten Montag (19.10.) wird eine Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW im Lügder Rathaus angeboten. Hintergrund ist der ab Januar 2021 fällige CO2-Preis, unter anderem für Benzin, Diesel, Heizöl und Gas. Damit könnten in einem durchschnittlichen Haushalt rund 200 Euro Mehrkosten anfallen. Energiesparen und ein Anbieter- oder Tarifwechsel könnten die Belastung abfedern, heißt es von der Verbraucherzentrale. Interessierte können sich für die kostenlose Energiesprechstunde im Lügder Rathaus für Vor-Ort-Beratungen oder zur Video- oder Telefonberatung anmelden: unter (0211) 33996-556/-555 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Die Beratung in Lügde ist am Montag, von 14.00 bis 17.00 Uhr, im Rathaus. 

Lügde: Kontrolle über Fahrzeug verloren

In Lügde hat ein Verkehrsunfall am frühen Sonntagmorgen Polizei und Feuerwehr beschäftigt. Der Unfall hat sich gegen Viertel vor Fünf am Morgen in der „Mittlere Straße“ ereignet. Das Fahrzeug war auf der Seite liegen geblieben. Eine Person wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Ein Baum, der in Mitleidenschaft gezogen wurde, musste abgesägt werden.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Burning Fire von Camino

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv