UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln/Holzminden: Anmeldeschluß für SchulKinoWochen

Am Freitag endet die Anmeldefrist für die SchulKinoWochen. Vom 26. Februar bis 02. März 2018 werden im Kino inhaltlich und filmästhetisch anspruchsvolle, unterrichtsbezogene Filme für alle Schulformen und Altersstufen angeboten. Bisher haben sich bereits über 800 Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte für die SchulKinoWochen in Hameln angemeldet. In Holzminden sind mehr als 550 Anmeldungen eingegangen. Bis morgen (16.02.) haben Lehrkräfte noch die Möglichkeit, sich mit ihren Klassen und Kursen zum ermäßigten Eintrittspreis von 3,50 Euro zum Kinobesuch online unter www.schulkinowochen-nds.de anzumelden.Zur Vor- und Nachbereitung des Kinobesuchs gibt es zu allen Filmen kostenlose pädagogische Arbeitsmaterialien. Ziel des film- und medienpädagogischen Projekts ist, die Kompetenzen junger Menschen auf dem Gebiet des Films zu fördern.

Bückeburg/Rinteln: Erzieher wegen Missbrauchsvorwürfen vor Gericht

Ein Erzieher in einem sozialpädagogischen Heim in Rinteln soll mehr als zehn Jahre lang Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht haben. Der 46-Jährige muss sich deshalb ab heute (14.02.) vor dem Landgericht Bückeburg verantworten. Zu den mutmaßlichen Taten im Heim und in Ferienfreizeiten soll es zwischen Mai 1999 und November 2009 gekommen sein. Die Staatsanwaltschaft hat den Mann in insgesamt 15 Fälle angeklagt. Die Vorwürfe seien erst spät ans Licht gekommen, da sich die mutmaßlichen Opfer zuvor nicht gemeldet hatten, sagte der Gerichtssprecher. Durch beharrliche polizeiliche Ermittlungen seien die Anschuldigungen dann weiter geprüft und konkretisiert worden. Für den Prozess sind bis Ende April elf Verhandlungstage angesetzt und 24 Zeugen geladen. Die Öffentlichkeit wird voraussichtlich von dem Verfahren ausgeschlossen.

Hameln-Pyrmont: Infotag "Wiedereinstieg" am 7. März

Arbeitslosigkeit oder Schwierigkeiten beim Wiedereinstieg in die Berufstätigkeit sind Probleme, die besonders Frauen betreffen. Am 7. März lädt die Agentur für Arbeit Hameln gemeinsam mit dem Jobcenter zum Infotag „Wiedereinstieg“ ein Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten, die an einem Einstieg bzw. der Rückkehr in eine Beschäftigung interessiert sind, sagt Helga Kappmeyer, die Arbeitsagenturbeauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt. Nach mehreren Jahren familienbedingter Pause sei der Wiedereinstieg in den Beruf oft schwierig, so Kappmeyer. Besonders im Fokus stehen Alleinerziehende, sagt Regine Hölscher, die Jobcenterbeauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt. Auch für eine Kinderbetreuung am Infotag sei gesorgt. Die Veranstaltung am 7. März bei der Agentur für Arbeit in der Süntelstraße 6 geht von 9 bis 12 Uhr. Wer eine Kinderbetreuung wünscht, kann sich bereits vorab unter der Hamelner Telefonnr. 909146 melden.

Weserbergland/Hannover: Schüler-Online-Redaktionen für Landtag gesucht

Die Landesinitiative n-21: Schulen in Niedersachsen online e. V. sucht Online-Redaktionen für die Plenartage im Niedersächsischen Landtag. Jeweils ein vierköpfiges Schülerteam plus Lehrkraft bekommt die Chance, drei Tage die Plenardebatten in Hannover zu verfolgen und selbst erstellte E-Paper-Artikel, Audiobeiträge und Fotostrecken unter www.landtag-online.de ins Netz zu stellen. Internetanschluss, Notebooks und mobile Aufnahmegeräte werden zur Verfügung gestellt. n-21 trägt Fahrtkosten und Unterkunft. Radioteams erhalten bei Bedarf vorab eine kostenfreie Internetradiofortbildung. Jedes Team wird von einer Landtagsabgeordneten bzw. einem Landtagsabgeordneten aus dem jeweiligen Wahlkreis unterstützt. Bis Donnerstag, 15. Februar 2018 können sich Lehrkräfte mit journalistisch und politisch interessierten Teams auf www.n-21.de per Online-Formular bewerben.

Springe: Klausurtagung der SPD

Die niedersächsischen Sozialdemokraten haben sich bei ihrer Klausurtagung in Springe auch mit dem Thema große Koalition beschäftigt. In Niedersachsen sei die SPD erfolgreich unterwegs, stellte Ministerpräsident Stefan Weil fest, der auch für die Klausurtagung in Springe ein positives Fazit zog. Von der Zusammenarbeit auf Landesebene Rückschlüsse auf eine Koalition auf Bundesebene zu ziehen, halte er aber wegen unterschiedlicher Gegebenheiten nicht für angebracht. Mit Blick auf den bevorstehenden Mitgliederentscheid der SPD über das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen zeigte sich Weil zuversichtlich. Das Sigmar Gabriel bei der Postenvergabe nicht berücksichtig wurde, werde sicherlich nicht das Ende dessen politischer Karriere sein, so Weil.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Tell It to My Heart von Taylor Dayne

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv