UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Weserbergland: Arbeitsmarktzahlen für Mai 2019

Im Mai ist die Zahl der Arbeitslosen im Weserbergland leicht um 19 auf 11.273 Menschen gesunken (-0,2 Prozent). Vor einem Jahr waren es noch 754 mehr. Dies ergibt ein Minus von 6,3 Prozent. Die Arbeitslosenquote liegt im Vergleich zum Vormonat unverändert bei 5,8 Prozent; damit 0,4 Prozentpunkte niedriger als im Mai 2018. Allerdings scheine es, als ob die leichte Eintrübung bei den Wachstumserwartungen der Wirtschaft jetzt auch bei der Entwicklung des Arbeitsmarktes spürbar wird, sagte der Leiter der Agentur für Arbeit Hameln, Gerhard Durchstecher.Im Mai hätten weniger Menschen Arbeit aufgenommen und es sei auch eine geringere Nachfrage der Betriebe nach neuen Mitarbeitern im Vergleich zum Vorjahresmonat erkennbar. Dennoch bleibe die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung auf hohem Niveau, so Durchstecher.

Weserbergland. Volksbank im Wesertal mit Jahresergebnis zufrieden

Trotz Schwierigkeiten spricht die Vorstandsvorsitzende der Volksbank im Wesertal von einem zufriedenstellenden Ergebnis im vergangenen Jahr. Nach einem unerwartet deutlichen Rückgang der Geschäfte im ersten Halbjahr 2018 sei im Sommer die Wende geschafft worden. Nach  radikalen Änderungen konnte in der Bilanz konnte noch ein Jahresüberschuss von knapp 350 000 Euro (minus 30 Prozent im Vergleich zu 2017) ausgewiesen werden, sagte Vorstandsvorsitzende Ilka Osterwald gestern (Mittwoch 22.05.) auf der Vertreterversammlung im Weserbergland-Zentrum in Hameln. Die Vertreterversammlung sprach sich einstimmig für eine erneute Dividende von vier Prozent aus.

Weserbergland: 27. AdU-Regionalkonferenz zur Verkehrsanbindung

Der Arbeitgeberverband der Unternehmen im Weserbergland/AdU sieht in der Region großen Nachholbedarf in Sachen Infrastruktur – aber auch Fortschritte. Viele Projekte seien auf einem guten Weg, finanzielle Ressourcen vorhanden oder in Sicht und zumindest beim Straßenbau gehe es mittlerweile voran. Das sagte Vorsitzender Jürgen Lohmann auf der 27. Regionalkonferenz Verkehrsanbindung des AdU. Allerdings gewinne auch der Schienenverkehr immer mehr an Bedeutung.Für die Straßenbaubehörde hatten Leiter Markus Brockmann und Uta Weiner-Kohl zuvor ausführlich über den aktuellen Stand von Straßenbauprojekte informiert. Für Diskussionen sorgte dabei einmal mehr das Thema Hamelner Südumgehung. Nachdem kürzlich bekannt wurde, das die Trassenführung im Bereich Fluthamel geändert werden muss, wird jetzt als möglicher Baubeginn das Jahr 2026 genannt. Die Gesamtroute zwischen Fort Luise und Rohrsen könnte dann 2031 fertiggestellt sein.

Weserbergland: Erfolge für heimische Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei "Jugend forscht"

 

Zu den Siegerinnen und Siegern des 54. Bundeswettbewerbs von Jugend forscht gehören auch Teilnehmer aus dem Weserbergland. Aus dem Landkreis Holzminden konnte sich Constantin Tilman Schott von der Paul-Gerhard-Schule Dassel durchsetzen. Der 16-Jährige programmierte eine Software, mit der sich in der Röntgendiagnostik wichtige Bezugspunkte auf der Schädelbasis vermessen lassen. Sein Programm nutzt künstliche Intelligenz und erzielt so eine sehr hohe Treffgenauigkeit. Im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften errangen der 17jährige Till Felix Weismann und der 20jährige Mohamad Al Farhan aus Hildesheim den Bundessieg. Die Schüler des Bischöflichen Gymnasiums Josephinum haben sich mit der sogenannten Scutum-Wolke, einer sehr hellen Region der Milchstraße befasst. Sie zeigten, dass diese Helligkeit mit Häufungen sehr junger Sterne zusammenhängt.

Berlin/Weserbergland: Kita-Kooperation feiert Top Ten-Platz

In Berlin ist gestern der Kitapreis 2019 vergeben worden. Das Projekt „Qualität im Dialog“ aus dem Weserbergland hat es im Finale zwar nicht auf das Podest geschafft, Grund zum Feiern gab es für die Projekt-Kooperation aus Hessisch Oldendorf, Rinteln und Auetal aber trotzdem. Schon die Nominierung und der Top Ten-Platz für das Projekt werden als großer Erfolg gewertet. Immerhin hatten sich für den Kita-Preis 2019 mehr als 1.600 Kitas beworben.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
Unforgettable von Nico Santos

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv