UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Stärkung der Weserbergland AG beschlossen

 

Die Weserbergland AG hat ihre strategische Ausrichtung bis 2020 beschlossen. Aufsichtsrat und Vorstand der Weserbergland AG sowie die Spitzen der Wirtschaftsförderung der Aktionärslandkreise haben in einer Strategiewerkstatt über Zukunft und Ausrichtung der Weserbergland AG beraten. Alle Akteure sprachen sich dabei eindeutig für die Stärkung der Einrichtung aus.

Der enge Schulterschluss der Beteiligten pro Wirtschaftsraum Weserbergland sei erneuert und bekräftigt worden, teilte die Weserbergland AG mit. Das Profil sei zu schärfen; gute Ansätze und Ideen seien weiterzuentwickeln. Durch gemeinsame Kommunikation der Stärken des Raumes und der Erfolge nach außen soll die positive Wahrnehmung des Wirtschaftsraums Weserbergland regional und überregional vorangebracht werden. Daneben soll ein geeignetes Instrumentarium mit Prüfsteinen zur Erfolgskontrolle entwickelt werden. Es sei ein eine gute und - wie auch nicht anders erwartet - konstruktive Diskussion gewesen, sagte Vorstand Hans-Ulrich Born. Die Weserbergland AG gehe gestärkt und optimistisch in den anstehenden Entwicklungszeitraum bis 2020.

 

Informationen über Berufe in Bäckereien, Hotels und Gastronomie

Die Hamelner Arbeitsagentur informiert am Donnerstag über Berufe in Bäckereien, Hotels und Restaurants. Die Referenten, die Vorsitzende des DEHOGA-Bezirksverbandes Hannover, Gabriele Güse, und der Obermeister der Bäckerinnung Hameln-Pyrmont, Thomas Wegener, stellen die Berufe Bäcker, Fachverkäufer Lebensmittelhandwerk mit Schwerpunkt Bäckerei, Koch, Restaurantfachmann und Hotelfachmann vor. Sie informieren über die Voraussetzungen, die Erwartungen der Arbeitgeber und über die Zukunftsaussichten in diesen Berufen. Beginn ist um 16 Uhr im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Hameln in der Süntelstraße 6.

Jutta Krellmann jetzt Gewerkschaftspolitische Sprecherin ihrer Fraktion

Die heimische Bundestagsabgeordnete der Partei Die Linke Jutta Krellmann ist neue Gewerkschaftspolitische Sprecherin ihrer Fraktion. Zusätzlich ist sie weiter auch Sprecherin für Arbeit und Mitbestimmung. Krellmann sagte, sie wolle sich aufgrund ihrer Erfahrungen als Gewerkschaftssekretärin bei der IG Metall Alfeld-Hameln-Hildesheim vor allem um den Erhalt von Arbeitsplätzen sowie gegen die Ausweitung von „prekären“ Beschäftigungsverhältnissen einsetzen. Es müsse einen Politikwechsel hin zu guter Arbeit, gerechten Löhnen und weniger Stress bei der Arbeit geben, so Krellmann. Sie kenne die Sorgen und Probleme der Kolleginnen und Kollegen vor Ort und werde kein Blatt vor den Mund nehmen, diese Ungerechtigkeiten im Bundestag zur Sprache zu bringen. Die Pläne der Großen Koalition im Bereich der Arbeitspolitik seien völlig unzureichend.

Der saisonale Anstieg der Arbeitslosigkeit ist im Januar in allen Regionen des Weserberglandes deutlich ausgefallen

Dabei war der relative Anstieg mit 13,6 Prozent im Regionalbereich Hameln am größten. Im Vorjahresvergleich ergibt sich ein unterschiedliches Bild: In Hameln und Bad Pyrmont ist die Zahl der von Arbeitslosigkeit Betroffenen höher als im vergangenen Jahr. Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Holzminden ist dagegen deutlich niedriger als Januar 2012. Der Stand der Arbeitslosigkeit in Rinteln und Stadthagen ist zum Vorjahresmonat nahezu gleich geblieben.

Der Wintereinbruch macht sich auf dem Arbeitsmarkt im Weserbergland bemerkbar

Die Arbeitslosigkeit ist im Januar saisonüblich deutlich angestiegen, teilte die Pressesprecherin der Agentur für Arbeit Hameln Christina Rasokat mit. Die Zahl der im Weserbergland arbeitslos gemeldeten Männer und Frauen stieg um 10,8 Prozent auf 15.909. Viele Menschen hatten sich nach einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung arbeitslos gemeldet. Zudem beende der Dezember nicht nur das Jahr, sondern als Quartals- und Jahresende auch zahlreiche Arbeitsverhältnisse. Im Januar enden außerdem betriebliche Ausbildungen, ohne das alle Auszubildenden nach abgeschlossener Prüfung vom Ausbildungsbetrieb übernommen werden, so Rasokat weiter. Im Geschäftsbereich der Agentur für Arbeit Hameln liegt die Arbeitslosenquote bei 8,9 Prozent. Im Geschäftsstellenbereich Bad Pyrmont ist die Arbeitslosenquote im Weserbergland mit 9,6 Prozent am höchsten, in Stadthagen mit 7,2 Prozent am niedrigsten.

Sie hören die Sendung

Streifzug

es läuft...
radio aktiv aktuell - das Weserbergland-Wetter

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2020 Radio Aktiv