Im Studio: Jan Hampe

Jan Hampe

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

2012 mehr Übernachtungen im Weserbergland

Der Verein Weserbergland Tourismus e.V. hat auf seiner Jahreshauptversammlung in Stadthagen eine positive Bilanz für das Jahr 2012 gezogen. Dass das Weserbergland als Reiseziel immer beliebter wird, zeigen die steigenden Gästezahlen, die von 2004 bis 2012 ein Plus von 20,9 Prozent bei den Übernachtungen aufweisen. Die Zahl der Übernachtungen lag im niedersächsischen Teil des Weserberglandes - laut dem Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie in Niedersachsen - im letzten Jahr insgesamt bei 3.243.402 Übernachtungen, sagte Weserbergland Tourismus-Geschäftsführerin Petra Wegener. Das bedeute ein Zuwachs von 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Für das aktuelle Jahr hoffe der Tourismusverband nach einem schleppenden Start zu Jahresbeginn, dass das Reisejahr 2013 mit einer schwarzen Zahl abgeschlossen wird.

Heute ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderung

Im Rahmen einer bundesweiten Aktionswoche für Menschen mit Behinderung macht sich auch die Agentur für Arbeit Hameln für diesen Personenkreis stark. Agenturleiterin Ursula Rose sagte, sie wünsche sich, dass bei Einstellungen die Leistung im Vordergrund stehe und nicht die Behinderung. Behinderte Arbeitnehmer seien oft ganz besonders leistungsmotiviert. Trotz zunehmender Engpässe bei Fachkräften hätten es diese Menschen weiterhin schwer, eine neue Beschäftigung zu finden. Die Anzahl der arbeitslosen Schwerbehinderten lag im November im Bezirk der Agentur für Arbeit Hameln über dem Vorjahresniveau.

Umweltaktivisten aus dem Weserbergland bei Energiewende-Demo in Berlin dabei

Wenige Tage nach dem Abschluss der Koalitionsverhandlungen protestieren in Berlin mehrere tausend Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet gegen die geplante Energiepolitik der künftigen Bundesregierung, darunter auch etwa 30 Teilnehmer aus unserer Region. Britta Kellermann vom Energieforum Weserbergland sagte, die Stimmung unter den Teilnehmern sei sehr positiv, viele verschiedene Inititativen aus ganz Deutschland seien vor Ort.

 

 

Zahl der arbeitslosen Schwerbehinderten ist gestiegen

Die Anzahl der arbeitslosen Schwerbehinderten im Weserbergland liegt über dem Vorjahresniveau. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Hameln sind aktuell 710 schwerbehinderte Arbeitslose gemeldet, das sind 55 mehr als vor einem Jahr. Schwerbehinderte hätten in den vergangenen Jahren nicht gleich stark vom Aufschwung am Arbeitsmarkt profitieren können, sagte die Vorsitzende der Geschäftsführung Ursula Rose. Trotz zunehmender Engpässe bei Fachkräften hätten es behinderte Arbeitslose weiterhin schwer, eine neue Beschäftigung zu finden. Bei den aktuell bei der Arbeitsagentur Hameln arbeitslos gemeldeten schwerbehinderten Männern und Frauen liege der Fachkräfteanteil bei 56,6% und damit höher als bei den Arbeitslosen insgesamt. Ab Montag startet die Bundesagentur für Arbeit ihre dritte bundesweite Aktionswoche für Menschen mit Behinderung. Mitarbeiter und Führungskräfte der Arbeitsagenturen werben in Gesprächen oder Fachtagungen für mehr Teilhabe im Arbeitsleben.

Zahl der Arbeitslosen leicht gestiegen

Die Zahl der arbeitslos gemeldeten Menschen ist im Agenturbezirk im November gegenüber dem Vormonat leicht gestiegen. 61 mehr Menschen waren im November von Arbeitslosigkeit betroffen (+0,4%). Die Arbeitslosenquote stieg auf 7,3 Prozent. Der Zugang an neu zu besetzenden Stellen ist im November saisonbedingt wieder gesunken. Knapp 760 ( 758) freie Stellen wurden dem gemeinsame Arbeitgeber-Service von Arbeitsagentur und den Jobcentern Hameln-Pyrmont und Holzminden zur Besetzung gemeldet. Das waren 35 weniger als im Vormonat (-4,4%), aber 72 mehr als im November vergangenen Jahres (+ 10,5%).

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
Dancing on My Own von Robyn

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv