Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Bürgermeisterwahlen im Weserbergland - Ergebnisse

In Hameln geht der Bürgermeisterwahlkampf in die Verlängerung. Nachdem gestern keiner der drei Kandidaten die absolute Mehrheit erreichen konnte, kommt es in drei Wochen zur Stichwahl zwischen Claudio Griese / CDU und Ralf Wilde / SPD. Griese hatte im ersten Durchgang mit 48 Prozent das beste Ergebnis erzielt. SPD-Kandiat Ralf Wilde hatte 43 Prozent der Wählerstimmen erhalten. FDP-Kandidatin Anja Blume erreichte 9 Prozent der Stimmen.

Die weiteren Entscheidungen:

 

In Aerzen und Emmerthal bleiben die SPD-Bürgermeister Bernhard Wagner und Andreas Grossmann im Amt, ebenso wie im nordrheinwestfälischen Lügde der parteilose Bürgermeister Heinz Reker. In Bad Pyrmont und Salzhemmendorf setzten sich die von der CDU unterstützten Parteilosen Klaus Blome und Clemens Pommerening durch.

 



Ergebnisse der Bürgermeisterwahlen

In Emmerthal hat sich Amtsinhaber Andreas Grossmann (SDP) mit 56 % der Stimmen durchgesetzt, Gegenkandidat Rudolf Welzhofer von der CDU erhielt 43 % der Stimmen.

In Bad Pyrmont kommt es zu einem Wechsel m Bürgermeisteramt. Der parteilose Klaus Blome, der für die CDU kandidiert hat, setzte sich mit 58,5 % gegen Amtsinhaberin Elke-Christina Roeder (SPD) durch.

In Salzhemmendorf bleibt das Bürgermeisteramt bei der Union. Dort hat sich deutlich Clemens Pommerening durchgesetzt, der als parteiloser Kandidat für die CDU angetreten ist. Er erhielt 68,9 % der Stimmen. Gegenkandidat Karl-Heinz Grießner von der SPD erhielt knapp 12,3 Prozent, Jens Kottlarz von den Aktiven Bürgern 18,7 Prozent.

 

In Hameln kommt es in drei Wochen zur Stichwahl: Der CDU-Kandidat Claudio Griese erhielt rund 48 Prozent, der Kandidat der SPD Ralf Wilde 43,1 Prozen und die Kandidatin der FDP Anke Blume 8,79 Prozent. Damit kommt es am 15. Juni zur Stichwahl zwischen Claudio Griese und Ralf Wilde.

In Lügde ist Bürgermeister Heinz Reker (SPD) in seinem Amt bestätigt worden. Er war der einzige Kandidat und erhielt 91,4 % der Stimmen.

In Aerzen bleibt Bernhard Wagner von der SPD Bürgermeister. Wagner war ebenfalls der einzige Kandidat. Er erhielt ca. 75 % Ja -Stimmen. Wagner zeigt sich erfreut über das Ergebnis. Das sei eine Bestätigung für die Arbeit, die er in den vergangenen acht Jahren geleistet habe. Daneben gab es auch eine Bürgerbefragung zur Nachtabschaltung. Etwa 60 % sprachen sich dafür aus, dass das Licht nachts brennen soll. Das Ergebnis ist aber für den Rat nicht bindend.

 

 

 

Erste Trends bei Bürgermeisterwahlen

In Emmerthal liegt Amtsinhaber Andreas Grossmann (SPD) vorn, in Bad Pyrmont Klaus Blome, der für die CDU antritt. In Salzhemmendorf führt derzeit ebenfalls der Kandidat der CDU, Clemens Pommerening (parteilos), genau so wie in Hameln, wo Claudio Griese (CDU) vorn liegt. In Aerzen, wo es nur einen Kandidaten gibt, haben sich nach der bisherigen Auszählung über 50 % für Amtsinhaber Bernhard Wagner ausgesprochen. In Lügde, wo auch nur ein Bürgermeisterkandidat antritt, Amtsinhaber Heinz Reker (SPD), gibt es noch keinen Trend, dort werden erst die Ergebnisse der Europawahl ausgezählt.

 

Bürger zur Wahl aufgerufen

 

Parallel zur Europawahl gibt es heute im Weserbergland viele weitere Wahlen und Befragungen.In zehn Kommunen werden die Bürgermeister gewählt. Eine Entscheidung wird es in Bad Pyrmont und Emmerthal geben, wo jeweils zwei Kandidaten zur Wahl stehen. In Aerzen und in Lügde gibt es jeweils nur einen Kandidaten. In Hameln und Salzhemmendorf treten jeweils drei Kandidaten an, dort kann es zur Stichwahl kommen. Bürgermeisterwahlen gibt es auch in Holzminden, Höxter, Rinteln und Stadthagen. In Aerzen werden die Bürger zusätzlich über die Nachtabschaltung befragt, in Bad Münder gibt es einen Bürgerentscheid über den Standort der Grundschule. Die Wahllokale sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Viele Entscheidungen im Landkreis bei den morgigen Wahlen

Morgen (So) stehen neben den Wahlen zum Europaparlament in vielen Landkreis-Kommunen Bürgermeisterwahlen im Mittelpunkt. In vielen Rathäusern wird mit einem Kopf an Kopf Rennen zwischen den Kandidaten und Kandidatinnen gerechnet. Eine Entscheidung wird es auf jeden Fall in Bad Pyrmont und Emmerthal geben, wo jeweils zwei Kandidaten zur Wahl stehen. In Aerzen und in Lügde gibt es jeweils nur einen Kandidaten, der muss jedoch mit mehr als 50% Ja-Stimmen von den Bürgern bestätigt werden. Falls nicht, beginnt dort ein neuer Wahlkampf mit wahrscheinlich neuen Kandidaten, in Hameln und Salzhemmendorf kann es zur Stichwahl kommen. In Aerzen wird zusätzlich die Meinung der Bürger zum Thema Nachtabschaltung abgefragt, in Bad Münder müssen die Bürger über den Standort der Grundschule abstimmen.

 

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
11 Blocks von Wrabel

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv