UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hilfsorganisation "Interhelp" ruft zu Spenden für Flutopfer auf

Die Spenden sollen angesichts der dramatischen Hochwasser-Situation an der Elbe für Hilfseinsätze in den betroffenen Gebieten genutzt werden. Die Organisation hat auch in der Vergangenheit bereits bei Hilfsmaßnahmen geholfen, beispielsweise bei der Fluthilfe in der Stadt Gartow. Die Geldspenden können ab sofort mit dem Stichwort „Flut“ auf ein Konto von Interhelp überwiesen werden. Die Spendenkontonummer lautet: Kto.Nr.: 20313, BLZ 25450110 – Sparkasse Weserbergland, Stichwort: Flut.

 

Drogenschmuggler festgenommen

Ermittler der Polizei Hameln haben drei Männer wegen Drogenschmuggels vorläufig festgenommen. Die Männer aus Hameln, Rinteln und Bodenwerder stehen im Verdacht, Rauschgift aus Holland für den Straßenverkauf in Hameln eingeschmuggelt zu haben. Nach längerer Ermittlungsarbeit, stoppten zivile Fahnder der Polizei Niedersachsen am Sonntag das Auto von zwei Tatverdächtigen des Trios, bei Bad Eilsen. Sie stellten ca 250 Gramm Heroin sowie Streckmittel im Wert vom mehreren zehntausend Euro sicher.

Festnahmen nach Rauschgiftschmuggel

Ermittler der Polizei Hameln haben gestern (2.) drei Männer aus Hameln, Rinteln und Bodenwerder wegen des Verdachts auf Drogenschmuggel vorläufig festgenommen. Die Ermittler waren dem Trio bereits seit einiger Zeit auf der Spur. Nachdem bekannt geworden war, dass zwei der Verdächtigen jetzt in den Niederlanden Heroin eingekauft hatten, um es im Weserbergland weiter zu verkaufen, stoppten Zivilfahnder ihr Fahrzeug in der Nähe der Autobahn bei Bad Eilsen. Nach dem Fund von vermutlich Heroin (ca. 250 Gramm) und Streckmittel (ca. 300 Gramm) wurde auch der dritte Mittäter in seiner Wohnung bei Bodenwerder festgenommen. Der Verkaufspreis der sichergestellten Drogen dürfte bei mehreren zehntausend Euro liegen. Gegen die drei Tatverdächtigen hat die zuständige Staatsanwaltschaft Hildesheim Haftbefehle beantragt.

12. Felgenfest voller Erfolg

Laut Einsatzleiter der Polizei, Dietmar Müller, haben rund 45.000 Besucher am Felgenfest teilgenommen. Bei trockenem Wetter und Sonnenschein waren besonders Bodenwerder, Emmerthal, Hessisch Oldendorf und Rinteln gut besucht. Gestern war eine 55 km lange Strecke zwischen Bodenwerder und Rinteln für den Autoverkehr gesperrt und nur für Radfahrer, Inline-Skater und Fußgänger freigegeben. Entlang der Strecke wurden in den Ortschaften ein buntes Programm und zahlreiche Aktionen geboten.

Felgenfest gestartet

Das 12. Felgenfest im Wesertal ist heute Morgen in Hameln auf dem Gelände der Stadtwerke offiziell eröffnet worden. Der erste Kreisrat Carsten Vetter bedankte sich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern und den Sponsoren, die zum Gelingen des Festes beitragen. Außerdem lobte Vetter die gute Zusammenarbeit zwischen den Städten und Gemeinden. Bis 18 Uhr ist eine 55 km lange Strecke zwischen Bodenwerder und Rinteln für den Autoverkehr gesperrt und nur für Radfahrer, Inline-Skater und Fußgänger freigegeben. Entlang der Strecke wird in den Ortschaften ein buntes Programm geboten mit musikalischer Unterhaltung, einem Bauernmarkt, Fahrrad- und Freizeitmarkt und zahlreichen weiteren Aktionen. Unter anderem präsentiert sich das Museum für Landtechnik und Landarbeit in Börry heute auf dem Emmerthaler Marktplatz . Die Öffis weisen darauf hin, dass verschiedene Busse heute nicht oder auf anderen Strecken fahren.

Sie hören die Sendung

radio aktiv aktuell - Weltnachrichten

es läuft...
Schwalben Anfang Mai von Milou & Flint

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv