Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Weserbergland: Kritik an Neuregelung zur Netzneutralität

Die vom europäischen Parlament verabschiedete Neuregelung zur Netzneutralität im Internet stößt auf Kritik aus der Region. Mit der neuen Regelung ist es Internetanbietern künftig erlaubt, für schnellen Datenverkehr extra Gebühren von Kunden zu verlangen. Experten bezeichnen die Regelung als Zwei-Klassen-Gesellschaft im Internet. Der Hamelner LINKEN Ratsherr Lars Reineke spricht von einem  Rückschritt. Die deutsche Telekom hat bereits angekündigt diese Ausnahmeregelungen nutzen zu wollen und von Kunden in Zukunft extra Gebühren zu verlangen. Reineke rechnet damit, dass weitere Anbieter nachziehen. Damit würden kleinere Unternehmen, die auf das Internet angewiesen seien, verdrängt. Gute Leistung bekomme nur der, der draufzahlt, kritisiert auch die SPD Landtagsfraktion. Eine Internet-Maut dürfe es nicht geben, fordert der Sprecher der SPD-Landtagsfraktion für Netzpolitik Maximilian Schmidt.

Springe: Wisentgehege geht in die Wintersaison

Ab Sonntag (1. November) öffnet die Kasse erst um 9 Uhr. Letzter Einlass ist dann um 16 Uhr. Die letzte Flugschau dieses Jahres auf dem Falkenhof ist am 15. November. Danach ist für das Falknerteam Winterpause bis März. Auch die Zeiten für die Wolfspräsentation ändern sich ab dem 16. November: Täglich, außer montags, berichten Birgit und Matthias Vogelsang über ihre beiden handaufgezogenen Wolfsrudel. Ab dem 16. November gelten zudem reduzierte Eintrittspreise ins Wisentgehege.

MDB Michael Vietz lädt zum Gespräch

Mittwoch lädt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Vietz zu einem Bürgergespräch ein. Im CDU-Wahlkreisbüro in Hameln, Neue Marktstraße 32, steht er von 16 bis 18 Uhr Interessierten für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Neben dem Dialog zu aktuellen politischen Themen ist auch Raum für individuelle Themen und Anliegen der Bürger. Das Wahlkreisbüro ist sowohl mit Pkw als auch mit Bus erreichbar, Haltestelle „Ostertorwall“. Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung (unter der Telefonnummer 05151/961 88 01 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) gebeten. Darüber hinaus besteht weiterhin die Möglichkeit, einen persönlichen Gesprächstermin mit dem Abgeordneten zu vereinbaren.

Die Eugen-Reintjes-Schule in Hameln fördert Deutsch als Fremdsprache

Davon verspricht sie sich sprachliche, gesellschaftliche und berufliche Integration ihrer Schüler durch verbesserte Deutschkenntnisse. Schülerinnen und Schüler des Berufsvorbereitungsjahrs, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, können Deutsch als weitere Sprache in einer besonderen Sprachförderklasse lernen. Das bedeutet zehn Stunden Deutschunterricht wöchentlich. Dazu kommen zur persönlichen beruflichen Orientierung Fachpraxisunterricht in den technischen Bereichen der Bau-, Metall-, Holz- und Elektrotechnik. Damit werden die Jugendlichen sowohl auf eine Ausbildung vorbereitet und in ihren Fähigkeiten zum interkulturellen Austausch gestärkt und in der Zwei- bzw. Mehrsprachigkeit gefördert, heißt es von der Eugen-Reintjes-Schule.
Jugendliche, die an der Sprachförderungsklasse interessiert sind, können sich auf der Schulhomepage unter http://www.ers-hameln.de/bildungsgaenge/berufseinstiegsschule/berufsvorbereitung.html oder im Sekretariat, Tel: 05151/989401 informieren.

Wer will mit zur Großdemo in Berlin?

„TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel“ das ist das Motto einer bundesweiten Großdemonstration am Samstag, 10. Oktober, in Berlin – das Ziel: die Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada zu verhindern. Auch aus Hameln-Pyrmont und Holzminden beteiligen sich Menschen an der Demo, sagt der Kreisvorsitzende des BUND Hameln-Pyrmont, Ralf Hermes. Die bestellten Busse seien bereits ausgebucht; Kurzentschlossene könnten es am Samstagmorgen trotzdem noch versuchen, im Bus mitzufahren, rät Hermes. Im Internet würden noch Fahrgemeinschaften vermittelt. Hermes ruft zur Teilnahme an der Großdemo auf, auch wenn es wie der Kampf von David gegen Goliath sei.
Infos im Netz unter www.bund.net/ttip-anreise

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv