Roman v. Alvensleben

Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Weserbergland: Ernte in diesem Jahr zufriedenstellend

Die Landwirte im Weserbergland ziehen eine insgesamt zufriedenstellende Bilanz der diesjährigen Erntesaison. Insbesondere das Wetter sei in diesem Jahr eine Herausforderung für die Landwirte, sagte Kreislandwirt Karl-Friedrich Meyer aus Hameln. Ein zu kühles Frühjahr ließ das Wachstum der Pflanzen nur schwer in Gang kommen, und der Regen im Sommer erschwerte die Ernte. Insgesamt seien die Erträge niedriger, aber andererseits würden auch bessere Preise gezahlt, so Meyer. Das häufig schlechte Wetter habe auch eine schlechtere Qualität des Getreides zur Folge, das führe beim Weizen zu mehr Importen. Bei der Kartoffelernte sehe es besser aus – auch was die Qualität betrifft. Aktuell läuft die Zuckerrübenernte, die noch bis etwa Mitte Dezember andauern wird. Hier rechnet Meyer mit durchschnittlichen Erträgen, allerdings sei der Zuckergehalt sei derzeit noch niedrig. Bei der Mais- und Rübenkampagne bittet Meyer im Straßenverkehr um besondere Aufmerksamkeit.

Weserbergland: „Mach dein Haus fit“ und „Heizungsvisite“ starten wieder

In den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden sind ab sofort wieder Anmeldungen zu den Beratungsangeboten „Mach dein Haus fit“ und „Heizungsvisite“ möglich. Bei einem Ortstermin schätzt ein Energieberater den energetischen Zustand der Heizung oder des Hauses ein und berät zu möglichen Modernisierungsmaßnahmen und Einsparpotenzialen. Dafür fällt eine Eigenbeteiligung von 30 Euro an. Das Anmeldeformular und weitere Informationen zu den Angeboten „Mach dein Haus fit“ und „Heizungsvisite“ finden Interessierte auf der Homepage der Klimaschutzagentur Weserbergland unter: www.klimaschutzagentur.org/beratung-vor-ort/. Die Angebote sind ein Gemeinschaftsprojekt mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen und der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Die Beratungen werden im Rahmen der Energieberatung der Verbraucherzentrale durchgeführt und sind gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Weserbergland: Fliegerbombe in Göttingen entschärft - Auswirkungen auf Bahnverkehr

Wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe in Göttingen kommt es im Bahnverkehr weiterhin zu Einschränkungen und Verspätungen. Auch die S-Bahn Linie 5 von Paderborn über bad Pyrmont und Hameln nach Hannover ist betroffen. Als Grund nennt die Bahn erhöhten Zugverkehr durch umgeleitete Fern- und Güterzüge. Zwischen Paderborn und Hameln wurde am Morgen ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Aktuell wird bis in die Mittagszeit auf Ausfälle, bzw. mögliche Verspätungen auf der Strecke der S 5 hingewiesen .

Die Weltkriegsbombe in der Göttinger Innenstadt war am Donnerstagmorgen entdeckt worden. Sie wurde in der Nacht kontrolliert gesprengt worden. Zuvor mussten rund 20 000 Menschen das Gebiet um die Fundstelle verlassen. Für sie waren Sammelunterkünfte eingerichtet worden. Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden waren gestern Nachmittag nach Göttingen gefahren, um ihre Kolleginnen und Kollegen vor Ort zu unterstützen. Auch für sie zog sich der Einsatz bis in die Nacht hin.

Bodenwerder: Kommunen kritisieren zunehmende Bürokratie und komplizierte Förderrichtlinien

Auf der Mitgliederversammlung des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes in Bodenwerder schilderte Präsident Marco Trips Beispiele. So gäbe es für die Lüftungstechnik an Schulen mittlerweile sechs verschiedene Regelungswerke mit unterschiedlichen Voraussetzungen und Bedingungen. Es gelinge Land und Bund nicht, die Mittel in ein einheitliches und einfaches Programm zu steuern, weil jeder sich die Orden dafür anheften wolle, sagte Trips. Es sei in Mode gekommen, zunächst große Gesamtsummen anzukündigen, und dann Monate dafür zu brauchen, die Detailbestimmungen zu veröffentlichen. Gerade bei Lüftungsgeräten seien durch die Politik so große Erwartungen geweckt worden, die nun nicht erfüllt werden können, da in der Realität bei den einzelnen Gemeinden nur Kleinstbeträge ankommen. Auf der Mitgliederversammlung mahnte Trips mehr Vertrauen in die Städte, Gemeinden und Samtgemeinden an und dementsprechend mehr pauschale Zuweisungen. 

Der Niedersächsische Städte und Gemeindebund (NSGB) ist der kommunale Spitzenverband der kreisangehörigen Städte, Gemeinden und Samtgemeinden in Niedersachsen. Die Mitgliederversammlung ist die größte kommunalpolitische Tagung in Niedersachsen und fand zum ersten Mal seit Corona wieder in Präsenz statt. Ministerpräsident Weil und zahlreiche Mitglieder des Kabinetts, von Verbänden und Institutionen nahmen an der Veranstaltung gestern in Bodenwerder teil.

Afferde/Dielmissen: Zwei Autofahrer bei Verkehrsunfällen verletzt

Auf der B 1 bei Afferde ist am Sonntagmorgen kurz nach 09.00 Uhr ein PKW-Fahrer verunglückt. Der 30-Jährige aus Hamburg hat sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zugezogen. Er war kurz hinter der Ortsausfahrt Richtung Diedersen mit seinem Wagen von der regennassen Fahrbahn abgekommen und in den Graben gefahren. Am PKW entand Totalschaden.

In Dielmissen im Kreis Holzminden ist am frühen Morgen kurz vor 05.00 Uhr ein Autofahrer-Fahrer mit seinem Wagen in ein Haus gefahren. Der Mann kam mit leichten Verletzungen davon. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,95 Promille. Die Außenwand des Hauses in der Straße „Am Schlagbaum“ wurde erheblich beschädigt. Befürchtungen, das Gebäude könnte einsturzgefährdet sein, bestätigten sich einer ersten Einschätzung nach aber nicht.

Sie hören die Sendung

Rechtsgebiete - Der Talk (live)
(offener Sendeplatz)

Mehr Informationen zu unseren zugangsoffenen Sendeplätzen finden Sie hier.

es läuft...
Gentleman of the Year von Beatsteaks

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv