UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Steinmühle: Entsetzen über Sperrung der B 83 bis 2020

Die Bundesstraße 83 bei Steinmühle bleibt voraussichtlich bis 2020 gesperrt. Die Hoffnung auf eine halbseitige Öffnung der Strecke zum Winter erfüllt sich damit nicht. Zu groß ist die Gefahr von herabstürzenden Felsen und die Sicherungsarbeiten sind kompliziert. Enttäuscht zeigt sich vor allem die Bürgermeisterin der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle, Tanya Warnecke. Einige Orte seien seit der Sperrung wirtschaftlich regelrecht abgeschnitten. Warnecke rechnet mit deutlichen finanziellen Folgen für zahlreiche Betriebe. Besonders im Winter werde die Umleitung für einige Verkehrsteilnehmer zur Herausforderung werden. Warnecke kritisiert auch die Informationspolitik der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Weserbergland: Jutta Krellmann befürwortet "Aufstehen"

Sahra Wagenknecht, Fraktionschefin der Partei Die Linke, will die Politik der Parteien verändern und hat deshalb die überparteiliche Sammlungsbewegung „Aufstehen“ ins Leben gerufen. Mitmachen sollen beispielweise auch linke Sozialdemokraten und Grüne, ohne sich dabei zwischen „Aufstehen“ und ihrer Partei entscheiden zu müssen. Die heimische Bundestagsabgeordnete der Partei Die Linke, Jutta Krellmann aus Coppenbrügge hält die Idee für gut und gehört zu den rund 110.000 Menschen, die sich bereits online für die Sammlungsbewegung „Aufstehen“ angemeldet haben. Anders als viele ihrer Parteikollegen glaubt Krellmann nicht, dass die neue Sammlungsbewegung ihre Partei spalten könnte. Zum Erfolg oder Misserfolg der Bewegung will sich Krellmann nicht äußern. Wichtig sei, es überhaupt zu versuchen. Seit gestern können sich Befürworter der Sammlungsbewegung online dazu anmelden.

Steinmühle: Wie geht es mit der Sperrung der B 83 weiter?

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr lädt am Mittwochabend, dem 5. September, zu einer Informationsveranstaltung über die Felssicherung im Bereich Steinmühle an der B 83 ein. Die Bundesstraße zwischen Grave und der Kreisstraße 11 ist seit dem 18. Mai auf einer Länge von 1,5 Kilometern unterhalb einer Steilböschung voll gesperrt. Dort sind Hangsicherungsarbeiten notwendig, weil sich immer wieder Felsbrocken lösen und den Straßenverkehr gefährden. Zunächst war von einer jahrelangen Vollsperrung die Rede. Mittlerweile ist das Ziel, den gesperrten Straßenabschnitt noch in diesem Jahr wieder einspurig frei zu geben. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr wird über den aktuellen Stand der Erkenntnisse informieren. Beginn ist um 18 Uhr im Hotel „Deutsches Haus“, Münchhausenplatz 4 in der Samtgemeinde Bodenwerder.

Hameln-Pyrmont: Helfertag der Sparkasse Hameln-Weserbergland!

Am Mittwoch stellen sich mehr als 200 Mitarbeitende der Sparkasse Hameln-Weserbergland wieder in- und außerhalb ihrer Arbeitszeit in den Dienst der Allgemeinheit. Beim „Sparkassen-Helfertag“ werden 34 Projekte im gesamten Weserbergland realisiert. Seit Anfang Mai wurden dafür Wünsche aus den Vereinen und ehrenamtlichen Organisationen gesammelt. So wird die Einrichtung „Tönebön am See“ bei den Freizeitaktivitäten der Bewohner unterstützt, die heimische NABU-Gruppe bekommt Hilfe bei der Biotoppflege einer Streuobstwiese in Barksen, oder das Tierheim Hameln bekommt Beistand bei Reparaturen und der Grünpflege. Die ehrenamtliche Arbeit wird zusätzlich als Arbeitsleistung bewertet und der Arbeitslohn gespendet. Die Summe wird von der Sparkasse Hameln-Weserbergland nochmals aufgestockt. In diesem Jahr soll der Erlös an die Kinder- und Jugendfeuerwehren im Weserbergland ausgeschüttet werden.

Weserbergland: Einschränkungen im S-Bahnverkehr

Fahrgäste der S-Bahn nach Hannover müssen sich in den nächsten Wochen auf Einschränkungen einstellen. Die schnelle Linie S 51, die unter der Woche normalerweise morgens und nachmittags fährt, wird bis zum 7. Dezember nicht mehr zwischen Hannover und Hameln pendeln. Als Grund für diesen Ausfall gibt die Bahn Arbeiten an der Oberleitung entlang der Strecke an.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Merry Christmas, Happy Holidays von NSYNC

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv