UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bürgerhilfe sammelt Lebensmittelspenden

Die Bürgerhilfe am Ith bittet an den kommenden Wochenenden vor Supermärkten in Coppenbrügge und Salzhemmendorf wieder um Lebensmittelspenden für bedürftige Familien. Die Bürgerhilfe unterhält seit 2009 eine Lebensmittelausgabe, in der jeden Freitag Nahrungsmittel an Bedürftige ausgegeben werden. Zum Auftakt der Sammelaktion bitten heute die ehrenamtlichen Helfer alle Kunden im NP-Markt in Lauenstein zwischen 14 und 18 Uhr: „Kauf ein Teil mehr“! Sie werden die Supermarktkunden am Eingang ansprechen, Handzettel mit den erbetenen Waren verteilen und in der Kassenzone oder vor den Märkten die Spenden entgegennehmen. In den letzten Jahren kamen so jeweils mehrere gefüllte Einkaufswagen mit haltbaren Nahrungsmitteln zusammen. Die Spenden kommen über 60 Familien in Salzhemmendorf und Coppenbrügge zugute.

Die Aktion „Kauf ein Teil mehr“ findet an folgenden Orten statt:

  • Freitag, 19.09.2014 vom 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, NP Lauenstein

  • Samstag,20.09.2014 v0n 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr, NP Lauenstein

  • Freitag, 26.09.2014 von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, REWE Salzhemmendorf

  • Samstag, 27.09.2014 von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr, NP Oldendorf

  • Samstag, 11.10.2014 von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr, Penny Coppenbrügge

  • Samstag, 18.10.2014 von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr, Netto Salzhemmendorf

Zwei Autos - ein Lkw: Schwerverletzte bei Autounfall

Auf der Landesstraße zwischen Hemmendorf und Salzhemmendorf hat es heute Mittag einen Autounfall mit einer Schwerverletzten gegeben. Eine Autofahrerin aus Hemmendorf in Richtung Salzhemmendorf prallte aus bisher unbekannter Ursache mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen. Beide Fahrzeuge kamen von der Straße ab, ein drittes Auto fuhr auf den stehenden Lkw auf. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt, die anderen beiden leicht. Bei der Frau wurde laut Polizei vorsichtshalber eine Blutprobe angeordnet. Für die Bergung des Lkw war die Straße zwischenzeitlich gesperrt, ist inzwischen aber wieder frei.

Einige Oldendorfer Gräber sollen dauerhaft bleiben

Auf dem Friedhof in Oldendorf sollen mehrere erhaltenswürdige Grabsteine bewahrt werden. Der Salzhemmendorfer Bau- und Umweltausschuss hat sich einstimmig für einen entsprechenden Antrag des Ortsrates ausgesprochen. Hintergrund ist die Neugestaltung des Platzes vor der Friedhofskapelle. Neun Grabstellen, die nach Ansicht des Ortsrates besonders schön gestaltet sind, sollen bleiben. Die Gemeinde will die etwa 80 bis 100 Jahre alten Gräber auf eigene Rechnung weiter pflegen, wenn die Angehörigen einverstanden sind.

Konzept für Freibad vorgestellt

In Wallensen ist ein Konzept für die Umgestaltung des Freibades vorgestellt worden. Das Freibad war in dieser Saison geschlossen, weil das Außenbecken sanierungsbedürftig ist. Erarbeitet wurde das Konzept mit dem Titel “Schmelztigel Wallensen” von Studenten der Universität Hannover. Es beinhaltet vier verschiedene Bausteine, mit denen ein generationenübergreifender Treffpunkt für die Region geschaffen werden soll: einen Wasserbereich mit Kletterwand, einen Wellnessbereich, einen Aktivbereich und einen Treffpunkt. Der zukünftige Gemeindebürgermeister Clemens Pommerening, sieht das Vorhaben als ein Leuchtturmprojekt. Für die Umsetzung müssen EU-Fördermittel eingeworben werden.

Zement verstopft Kanal: 10.000 Euro Sanierungskosten

Auf den Flecken Salzhemmendorf kommen unerwartete Kosten für eine Kanalsanierung zu. Am Regenwasserkanal in Lauenstein sind im Bereich Dahlienweg, Schwalenkamp Zementschlämme eingeflossen. Der Kanal muss ausgefräst werden, was die Gemeinde bis zu 10.000 Euro kosten wird, hieß es im Bauausschuss. Der Verursacher ist bislang unbekannt. Außerdem müssen sich Autofahrer in Salzhemmendorf in dieser Woche auf Behinderungen einstellen. Im Flecken werden Bordsteine werden saniert und Straßen gesplittet.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Wie versprochen von Clueso

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2020 Radio Aktiv