UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Planungen für Gewerbeschau laufen bereits

Die Planungen für die Gewerbeschau des Marktvereins am Ith im nächsten Jahr laufen bereits auf Hochtouren. Zu Marktverein gehören Unternehmen aus Salzhemmendorf und Coppenbrügge. Zum ersten Mal soll die Gewerbeschau in Salzhemmendorf stattfinden. Der Marktverein am Ith plant unter dem Motto „schau an“ am 29. und 30. März 2014 eine Gewerbeschau in der Sporthalle der KGS Salzhememdorf. Sich gemeinsam zeigen ist für den 1. Vorsitzenden Olaf Seifert wichtig, denn nur gemeinsam könne dem Publikum eine Vielfalt geboten werden. Die Kooperative Gesamtschule KGS soll mit eingebunden werden. Gespräch müssen aber abgestimmt werden. Ein Beiprogramm mit Kochevent, soll es aber auch geben, so Seifert

Arbeitsgruppe Biogas stellt Ergebnisse vor

Ratsherr Karsten Appold hat die Ergebnisse der Arbeitsgruppe Biogas vorgestellt. Die Gruppe aus Biogasbetreibern, Politikern und Vertretern der Klimaschutzagentur hat unter anderem die Flächen in der Gemeinde, die energetische Nutzung, den Grundwasserschutz, sowie die Kommunikation zwischen den Beteiligten begutachtet. Dabei hat die Arbeitsgruppe Ideen und Vorschläge für die Zukunft herausgearbeitet. Unter anderem sollen in Zukunft regelmäßige Veranstaltungen zum Thema Biogas stattfinden, um den Bürgern mehr Informationen anzubieten. Außerdem stehen ein „Biogasinformationstag“ sowie eine Erdgastankstelle, die mit Biogas betrieben wird, zur Debatte.

Rat verabschiedet Haushalt

Der Rat Salzhemmendorf hat gestern bei zwei Gegenstimmen den Haushalt für das Jahr 2014 verabschiedet. Danach rechnet der Flecken im nächsten Jahr mit einem Defizit von über 600.000 Euro. Für den Straßenausbau werden gut 100.000 Euro bereitgestellt. Viele weitere Wünsche wurden dagegen gestrichen, darunter eine Ampelanlage für Oldendorf, die der Ortsrat gefordert hatte und auch der Vorschlag der CDU, die Sporthallen mit Defibrillatoren auszustatten, wurde nicht im Haushalt berücksichtigt.

Rat diskutiert Bäderkonzept

Das Bäderkonzept für den Flecken Salzhemmendorf hat auch im Rat erneut für Diskussionen gesorgt. Die Mehrheitsgruppe aus SPD/Grünen und FWS hat ein entsprechendes Konzept gefordert, um die Bäderlandschaft im Flecken zu erhalten. Nach ersten Überlegungen sollen die drei Bäder unterschiedliche Schwerpunkte erhalten. So soll das Bad in Lauenstein unter dem Motto Natur und Camping, das Bad in Osterwald als Sportbad und das Bad in Wallensen möglicherweise mit dem Schwerpunkt Freizeit zukunftsfähig gemacht werden. Grünen Ratsherr Karsten Appold hon die bedeutung der Bäder für die Lebensqualität im Flecken hervor. Kritik an dem Konzept gab es von Udo Stenger von der BWG, der mit Blick auf die Finanzierung insbesondere die Planungen für Wallensen ablehnt. Friedrich Wilhelm Knust von der CDU bemängelte dagegen einen fehlenden Hinweis im Beschlussvorschlag auf die noch ausstehenden Prüfergebnisse für die Solequelle in Wallensen.

Biogasarbeitsgruppe stellt Ideen vor

Die Biogasarbeitsgruppe will heute in der Salzhemmendorfer Ratssitzung die Erkenntnisse ihrer Zusammenkünfte vorstellen. Die Betreiber der Biogasanlagen im Flecken sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung haben sich in den letzten Monaten mehrfach getroffen, um Ziele und Ideen rund um das Thema Biogasanlagen zu entwickeln, sagt Grünen Ratsherr Karsten Appold. Er werde dem Rat etwa zehn bis 15 Punkte präsentieren, ein konkretes Ergebnis gebe es nicht. In Salzhemmendorf gibt es zur Zeit fünf Biogasanlagen, im gesamten Landkreis Hameln-Pyrmont mehr als 20.

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
Home von Nickelback

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv