UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Einsatz wegen Ruhestörung in Lauenstein – Widerstand gegen Polizeibeamte

Nachdem der Leitstelle gestern Abend über Notruf eine massive Ruhestörung durch laute Musik gemeldet wurde, fuhr eine Streifenwagenbesatzung aus Bad Münder den Einsatzort an. In der Wohnung, aus der der Lärm kam, befanden sich zwei alkoholisierte Männer, die sich trotz mehrmaliger Aufforderung weigerten, sich auszuweisen. Der 48-jährige Wohnungsinhaber beleidigte daraufhin die Einsatzkräfte. Bei der Suche nach Ausweisdokumenten stieß einer der Männer einen Polizeibeamten weg und versuchte anschließend, ihn zu schlagen. Auch der Wohnungsinhaber versuchte, die Beamten zu attackieren. Durch körperliche Abwehr und durch Androhung des Einsatzes von Pfefferspray konnten weitere Angriffe abgewehrt werden. Gegen die beiden Angreifer wird jetzt wegen Ruhestörung und Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Politik will Gefahrenstellen an den Straßen überprüfen

Grundlage der Diskussion ist ein Antrag der Gruppe SPD / Grüne / FWS. Die Gruppe weist darin Straßenabschnitte aus, die von Bürgern als Gefahrenstellen wahrgenommen würden. Dazu gehört unter anderem die Bundesstraße 1 im Bereich der Ortsdurchfahrten Benstorf, Oldendorf und Hemmendorf.

Schlägerei am Schützenhaus

Am Sonntagmorgen um 03.17 Uhr wurde der Kooperativen Regionalleitstelle der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden über Notruf mitgeteilt, dass am Schützenhaus im Limberger Weg eine Schlägerei stattfinden soll. Da angeblich Personen verletzt seien, wurde auch ein Rettungswagen eingesetzt. Neben einem Streifenwagen aus Bad Münder wurde zur Unterstützung auch ein Streifenwagen des PK Elze (PI Hildesheim) hinzugezogen. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass es offensichtlich zwischen einem 23-jährigen Salzhemmendorfer und 28-jährigen Coppenbrügger zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen war, in dessen Verlauf 2 Freunde (22 und 23, beide aus Salzhemmendorf) hinzueilen, um zu helfen. Hierbei wurden auch die beiden Helfer von den beiden Streithähnen attackiert. Alle Beteiligten wurden leicht verletzt. Aufgrund dieses Vorfalls wurde die private Party, die hier im Schützenhaus stattgefunden hatte, von der Polizei aufgelöst.

Preis für Schüler der KGS

Schülerinnen und Schüler der Kooperativen Salzhemmendorf KGS haben den zweiten Platz beim Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für Politische Bildung gewonnen. Die 7 Schüler der (10 GA) haben einen kurzen Film zum Thema Inklusion und deren Umsetzung an ihrer Schule gedreht. Für den zweiten Platz gab es jetzt 1.000 Euro für die Klassenkasse. Der prämierte Film ist bald auch im Internet auf Youtube zu sehen.

Frau bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Die 32-jährige Frau fuhr mit ihrem Pkw die Landesstraße von Wallensen in Richtung Salzhemmendorf. Aus unbekannter Ursache geriet sie nach rechts auf den Seitenstreifen und schleuderte nach links in den Straßengraben. Die alleinbeteiligte Fahrzeugführerin wurde leicht verletzt. Der Schaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
radio aktiv aktuell - Nachrichten für das Weserbergland

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2020 Radio Aktiv