UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

In der Basketball-Regionalliga blieb die Überraschung aus: Die abstiegsgefährdeten Korbjäger des VfL Hameln unterlagen beim Tabellenzweiten Wolfenbüttel deutlich mit 46:81.

Die Damen aus Deckbergen konnten sich im Finale mit einem 3:0 gegen HSC BW Tündern durchsetzen. Erstmals ging die WTW-Humboldt-Trophy dieses Jahr über vier Tage. Der vierte Tag stand nun ganz im Zeichen des Junioren- und Damenfußballs. Nachdem am Vormittag noch die D-Junioren und C-Juniorinnen ihre Sieger ermittelt hatten, traten ab dem Nachmittag bis in den späten Abend hinein zehn Damenmannschaften aus der Region gegen den Ball. Wie die anderen Turniere auch, wurde wieder mit Vollbande gespielt. Erstmals seit 25 Jahren war auch wieder eine WTW-Mannschaft dabei, die seit dem letzten Sommer in der Kreisliga gemeldet ist. Torschützenkönigin des Turniers wurde Michelle Schrader von HSC BW Tündern mit gleich neun Treffern.

Drei Tage lang haben in Salzhemmendorf bei der WTW-Humboldt-Trophy die Männer das Fußball-Geschehen bestimmt – heute Nachmittag legen die Fußball-Frauen nach: Die WTW-Ladies Trophy startet um 16 Uhr. Gastgeber Wallensen schickt in diesem Jahr eine eigene Mannschaft aufs Spielfeld. Nach über 25 Jahren ist der Verein wieder mit einer Damenmannschaft in der Kreisliga aktiv. Zu den Favoriten zähle man die eigene Mannschaft bei diesem Turnier aber noch nicht, so Turnierorganisator Sven Köhne. Hochgehandelt werden hier die Mannschaften aus Tündern, Deckbergen und Holtensen. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Sporthalle der KGS in Salzhemmendorf. Das Finale ist voraussichtlich um 21.30 Uhr.

In der Handball-Oberliga gewann der VfL Hameln gegen die Handballfreunde Helmstedt nach zähem Ringen am Ende mit 21:16; zur Halbzeit lag der VfL mit 10:8 in Front. Mit sieben Treffern war Torben Höltje der erfolgreichste Werfer auf Hamelner Seite.

In der Handball-Oberliga der Frauen gewann der MTV Rohrsen mit 22:20 gegen die SG Rosengarten und belegt weiter Platz 5. Beste Werferin war Cathrin Kelker mit 8 Treffern.

Bei den Männern setzten sich die Sportfreunde Springe knapp gegen die HSG Burgwedel mit 27:26 durch.

Dagegen unterlagen die Regionalliga-Basketballer des VfL Hameln beim Tabellenzweiten TuS Bramsche deutlich mit 48:102.

Handball: Mit 24:19 (Halbzeit 10:7) gewann der sehr gut aufgelegte Oberligist VfL Hameln sein gestriges Heimspiel gegen das äußerst robuste Team der HG Rosdorf-Grone. In dem - insbesondere in der Abwehr - starken VfL-Team führte Oldie Oliver Glatz hervorragend Regie und war mit insgesamt 8 Treffern der erfolgreichste Werfer. In der 3.Liga unterlagen die Handballfreunde Springe bereits am Freitag bei der Reserve von Hannover-Burgdorf unglücklich mit 23:24. Fußball: In der Bezirksliga gab sich Tabellenführer und Meisterschaftsfavorit HSC/Tündern auch gegen Ambergau keine Blöße und siegte deutlich mit 4:0. Im zweiten Samstagsspiel kam Bisperode auf eigenem Platz gegen Bavenstedt II lediglich zu einem 1:1 Unenschieden. Schließlich besiegte in die B-Junioren-Landesliga der HSC/Tündern Grasdorf mit 7:1.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Secrets von Pink

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv