Niedersächsischer Hörfunkpreis 2006

Erstellt am Donnerstag, 09. November 2006 13:50
Veröffentlicht am Dienstag, 13. November 2012 12:50

Am 9. November 2006 gewinnt radio aktiv Volontär Tim Christopher Gasse den Hörfunkpreis der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM). Tim setzte die damals begonnene Diskussion um Einbürgerungstests in Deutschland in eine Umfrage in der Hamelner Innenstadt um. Die Umfrage "Haben Sie die deutsche Staatsbürgerschaft überhaupt verdient?" überzeugte die Jury. 

 

Aus der Begründung der Jury:

Mit dem 100-seitigen Fragenkatalog zur deutschen Staatsbürgerschaft war der Autor „bewaffnet“, als er – vor dem Hintergrund der Diskussion um Einbürgerungstests für Ausländer - in der Hamelner Fußgängerzone geprüft hat, ob die Deutschen ihre Staatsbürgerschaft eigentlich „verdient“ haben. Was folgt ist eine kurzweilige wie aufschlussreiche Reportage, bei der der Autor seine Hörer mitten hinein in den „Tatort Fußgängerzone“ nimmt. Locker, witzig, schlagfertig, gut vorbereitet und engagiert testet er die Hamelner Bürger – ohne Bewertung und Benotung, ohne Schadenfreude und erhobenen Zeigefinger. Und so bleibt es Hörern wie Befragten letztlich selbst überlassen, ihre eigenen Schlussfolgerungen hinsichtlich solcher Tests und ihrer Geeignetheit zu ziehen.

Der Hörfunkpreis wird seit 1996 von der NLM an Mitarbeiter/innen der in Niedersachsen empfangbaren Privatsender und der zugelassenen Bürgerradios vergeben. radio aktiv ist seitdem sechsmal ausgezeichnet worden.

Die Tatsache, dass Tim bereits der zweite Volontär in Folge ist, der diesen Förderpreis in der Kategorie Volontärsbeitrag in Empfang nehmen darf, spricht nicht zuletzt auch für die Qualität der Ausbildung bei radio aktiv.