Alle Beiträge auf radio-aktiv.de sind kostenfrei abrufbar und ohne Anmeldung für Sie verfügbar.
Ermöglicht wird dies durch Fördergelder, Spenden und unsere Mitglieder des Trägervereins. Unterstützen auch Sie radio aktiv!

Die Kirchengemeinden Groß Berkel und Aerzen haben bei ihrer Friedensandacht in der letzten Woche Geld für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine gesammelt. Bei dem Friedensgebet in der Marienkirche ergab die Kollekte 320 Euro. Die Kirchenvorstände beider Kirchengemeinden haben einmütig entschieden, das Geld zur Unterstützung für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine dem Gustav-Adolf-Werk in Leipzig zur Verfügung zu stellen. Das Gustav-Adolf-Werk unterstützt seit mehr als 150 Jahren protestantische Minderheitskirchen auch im Osten Europas und hat die nötigen Beziehungen in diese Regionen, damit den Flüchtlingen unmittelbar geholfen werden kann. Wer Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine unterstützen möchte, kann dies direkt beim Gustav-Adolf-Werk tun (KD-Bank Dortmund, IBAN: DE42 3506 0190 0000 4499 11, BIC: GENODED1DKD) oder auch über die Kirchengemeinden.





Anzeige von unserem Förderer



radio aktiv ist ein gemeinnütziger und nichtkommerzieller Bürgersender.
Wir bedanken uns bei unserem Förderer für die freundliche Unterstützung.

Möchten Sie Ihren Lokalsender aus dem Weserbergland auch unterstützen?
Hier finden Sie nähere Informationen zu unserem Förderkreis!