Bad Pyrmont: Außenspiegel abgefahren, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Veröffentlicht am Donnerstag, 07. Dezember 2017 11:43

Polizeibericht: Eine 55-jährige Frau aus Bad Pyrmont befuhr am 06.12.2017, gegen 17.15 Uhr, mit ihrem Pkw Hyundai die Löwenser Straße stadtauswärts. Dabei streifte sie einen ordnungsgemäß parkenden Ford Focus. Bei dem Hyundai wurde der Außenspiegel lediglich angeklappt, bei dem Ford wurde der Außenspiegel zerstört. Die Fahrerin bemerkte zwar ein Anstoßgeräusch und stellte fest, dass der Außenspiegel angeklappt war, fuhr aber in Ruhe weiter nach Hause. Dort klappte sie den Außenspiegel wieder auf und ging davon aus, dass alles erledigt sei. Wegen des Fremdschadens in Höhe von ca. 400 Euro wird jetzt gegen die Frau ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Hätte sie nach dem Zusammenstoß angehalten und sich die dort parkenden Fahrzeuge angesehen, hätte sie den Schaden bemerken können. Auch in diesem Fall ist es aufmerksamen Zeugen zu verdanken, dass der geschädigte 50-jährige Halter des Ford nicht auf seinem Schaden sitzen bleibt.