Herkensen: Unfallfahrer flüchtet nachdem er Wagen von hinten angestoßen und auf die Fahrbahn geschoben hat

Veröffentlicht am Dienstag, 12. September 2017 17:09

Nachdem eine 42-Jährige aus Coppenbrügge ihren Wagen am Montagmittag gegen halb eins im „Deisterblick“ abgestellt und dann einen Patientenbesuch vorgenommen hatte, musste sie rund 30 Minuten später feststellen, dass ihr Fahrzeug nicht mehr am Abstellort, sondern etwa 10 Meter weiter und mitten auf der Fahrbahn stand. Zudem war das Fahrzeug am Heck beschädigt. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei prallte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Mittagszeit von hinten auf den Wagen, so dass dieser 10 Meter weiter auf die Straße geschoben wurde. Da der Verursacher ohne Angabe zur eigenen Person mit dem Unfallfahrzeug vom Unfallort flüchtete, sucht die Polizei nun Zeugen des Unfalles. Hinweise bitte an die Polizeistation Coppenbrügge, Tel. 05156/7082.