Weserbergland: Hinweise zum Jahreswechsel

Veröffentlicht am Sonntag, 31. Dezember 2017 16:13

Zum Jahreswechsel weisen die Städte und Gemeinden im Weserbergland auf Einschränkungen beim Feuerwerk hin. Das Abbrennen von Raketen und Böllern ist in der Nähe von Fachwerkhäusern grundsätzlich verboten, und aus Lärmschutzgründen auch in der Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen. In vielen Kommunen gelten Einschränkungen für komplette Stadtbereiche. Dazu gehören unter anderem die Hamelner Altstadt, Hessisch Oldendorf und das Stift Fischbeck oder auch Lügde.  Außerdem wird allgemein ein vorsichtiger Umgang mit Feuerwerkskörpern angemahnt. Die Polizei hat zudem für die Silvesternacht Alkoholkontrollen auf den Straßen in der Region angekündigt. Wer Alkohol trinkt, sollte – wie grundsätzlich immer – auch heute Nacht sein Fahrzeug stehen lassen.