Alle Beiträge auf radio-aktiv.de sind kostenfrei abrufbar und ohne Anmeldung für Sie verfügbar.
Ermöglicht wird dies durch Fördergelder, Spenden und unsere Mitglieder des Trägervereins. Unterstützen auch Sie radio aktiv!

Am vergangenen Sonntag ist es der Polizei Bückeburg zeitnah gelungen, einen Täter nach einem Eindringen in ein Wohnhaus an der Kantstraße in Bückeburg festzunehmen. Nach den bisherigen Ermittlungen sind gegen 07.30 Uhr zwei männliche Täter über eine wahrscheinlich nicht verschlossene Wintergartentür in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Während zumindest ein Täter im Erdgeschoß die Räumlichkeiten nach Wertgegenstände absuchte und aus einer Damenhandtasche ein Portemonnaie entwendete, hielt sich das Hauseigentümerehepaar ahnungslos im Obergeschoß auf. In dem entwendeten Portemonnaie befanden sich neben 200 Euro Bargeld auch Bankkarten und eine Versichertenkarte bzw. ein Führerschein. Bildaufnahmen einer Überwachungskamera zeigen, dass der Täter, bewaffnet mit einem Messer in der Hand, das Wohnhaus betreten hatte. Bei der anschließend vorgenommenen Nahbereichsfahndung konnte einer der Täter gegen 09.40 Uhr auf der Schillerstraße in Bückeburg eindeutig identifiziert und festgenommen werden. Bei dem in Minden geborenen 24jährigen Straftäter, der z.Z. keinen aktuellen Wohnsitz angeben konnte, ist ein Teil der entwendeten Gegenstände in der Kleidung gefunden worden. Zudem beschlagnahmte die Polizei fünf Armbanduhren, die derzeit keiner bekannten Straftat zuzuordnen ist. Es ist nicht auszuschließen, dass der 24jährige noch in andere Wohnhäuser eingebrochen bzw. eingedrungen ist. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bückeburg ist der Festgenommene am Montag dem Haftrichter beim Amtsgericht Bückeburg vorgeführt worden, der eine Untersuchungshaft anordnete. Der 24jährige ist anschließend sofort in eine Justizvollzugsanstalt verbracht worden. Folgeermittlungen des Kriminalermittlungsdienstes führten zu der Feststellung des Mittäters. Am Mittwoch erfolgte die Wohnungsdurchsuchung beim dem tatverdächtigen Mittäter, die auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bückeburg vom Amtsgericht Bückeburg angeordnet wurde. Der tatverdächtige ehemalige Bückeburger, mit aktuellem Wohnsitz in Wolfsburg, hielt sich in der Wohnung einer Verwandten in Bückeburg auf. Die Polizei beschlagnahmte Spurenmaterial bei dem angetroffenen 25jährigen. Die Polizei Bückeburg, Tel.: 05722/28940, bittet um Hinweise, wer die abgebildeten Uhren wiedererkennt oder sagen kann, welche Person diese Uhren besessen hat.




Anzeige von unserem Förderer



radio aktiv ist ein gemeinnütziger und nichtkommerzieller Bürgersender.
Wir bedanken uns bei unserem Förderer für die freundliche Unterstützung.

Möchten Sie Ihren Lokalsender aus dem Weserbergland auch unterstützen?
Hier finden Sie nähere Informationen zu unserem Förderkreis!




Anzeige von unserem Förderer



radio aktiv ist ein gemeinnütziger und nichtkommerzieller Bürgersender.
Wir bedanken uns bei unserem Förderer für die freundliche Unterstützung.

Möchten Sie Ihren Lokalsender aus dem Weserbergland auch unterstützen?
Hier finden Sie nähere Informationen zu unserem Förderkreis!