UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Spielhalleneinbruch

In Aerzen wurde in der Nacht zu heute in eine Spielhalle eingebrochen. Die bisher unbekannten Täter drangen mit Hilfe von Werkzeugen in die Spielhalle an der Bahnhofstraße ein. Dabei wurde der Alarm ausgelöst. Trotzdem gelang es den Einbrechern zwei Spielautomaten aufzubrechen und daraus das Bargeld zu entwenden. Vor dem Eintreffen der Polizei konnten die Täter fliehen. Bereits im Dezember wurde in gleicher Weise in diese Spielhalle eingebrochen.

IG Metall Warnstreiks im Landkreis

Mit weiteren Warnstreiks haben auch die Beschäftigen der Metall- und Elektroindustrie im Landkreis Druck auf die Arbeitgeber ausgeübt. Unter anderem streiken IG Metaller aus mehreren Betrieben im Landkreis bei der Aerzener Maschinenfabrik. Der Warnstreik soll gegen 12:30Uhr beendet werden. Heute hat die dritte Runde der Tarifverhandlungen begonnen. Die IG Metall fordert 5,5 Prozent mehr Geld, die Arbeitgeber haben bisher 2,3 Prozent angeboten. In Sachsen-Anhalt wurde die Tarifrunde am Vormittag unterbrochen, nächster Verhandlungstermin dort ist am 23. Mai

Unterschiedliche Reaktionen auf angedachte verkürzte Amtszeit

Die mögliche Verkürzung der Amtszeiten von Bürgermeistern in Niedersachsen stößt in der Region auf geteiltes Echo. Falls die rot-grüne Landesregierung diese Verkürzung tatsächlich beschließe habe dies Vor- als auch Nachteile für die Kommunalpolitik, sagte der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Aerzener Gemeinderat Friedrich Pettig. Eine kürzere Amtszeit bedeute auch eine kürzere Einarbeitungszeit für politische Neueinsteiger. Andererseits könnten die Bürgermeisterwahlen mit andern Wahlterminen besser koordiniert werden, so Pettig. Im nächsten Jahr finden unter anderem in Hameln, Emmerthal, Aerzen und Bad Pyrmont Bürgermeisterwahlen statt.

Landkreis hat immer noch keine Genehmigung für den Bau der Hähnchenmastställe in Dehrenberg erteilt

Die Maststallpläne seien nach wie vor Thema in Aerzen, so der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Aerzerner Gemeinderat, Friedrich Pettig. Er hoffe, dass die Ställe nicht gebaut werden. Ein Grund dafür sei auch die Belastung durch die multiresistenten Keime. Es würde nicht ausreichen sich in Bürgerinitiativen gegen industrielle Tierhaltung zusammenzuschließen, auch im Alltag müssten die Verbraucher ihre Konsumgewohnheiten ändern und nicht vorwiegend auf Billigfleisch zurückgreifen.
Landwirt Gunther Siekmann hatte beim Landkreis den Antrag gestellt im Aerzener Ortsteil Dehrenberg zwei Hähnchenmastställe für jeweils bis zu 40.000 Tiere bauen zu können.

Busfahrer von Fahrgast angegriffen

 

 

Der Vorfall ereignete sich an einer Haltestelle, als ein 24jähriger mit seinem Mountainbike in einen Linienbus einsteigen wollte. Da im Bus auf derStellfläche im Bereich der hinteren Tür bereits ein Kinderwagen stand, teilte der Busfahrer dem Mann mit, er dürfe ihn Sicherheitsgründen nicht mitnehmen. Als er dazu aus dem Bus ausstieg, trat er auf das am Boden liegende Handy des Mannes. Dadurch eskalierte im weiteren Verlauf des Gespräches die Situation, der junge Mann schlug plötzlich auf den Busfahrer ein und traf ihn mehrfach im Gesicht. Er flüchtete, bevor die alarmierte Polizei eintraf. Der Busfahrer erlitt Kopf- und Gesichtsverletzungen und musste zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Täter, ein 24jähriger Hamelner, konnte nachträglich ermittelt werden.

 

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Wake Me Up von Avicii feat. Aloe Blacc

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv